Senologie

Die Senologie ist eine Wissenschaft, die sich mit der weiblichen Brust beschäftigt.

Ziele & Grundsätze

Das Ziel der Senologie ist es, jeden Mediziner, der sich mit der weiblichen Brust, sowie gutartigen und bösartigen Veränderungen ebendieser befasst, zusammenzuführen, um gemeinsam die Diagnostik und Behandlung von Brusterkrankungen zu perfektionieren.

Nach dieser Lehre werden des Weiteren nicht nur die gesundheitlichen Aspekte der Brust und der angrenzenden Regionen untersucht und behandelt, sondern auch die Psyche und soziale Gesichtspunkte mit einbezogen.

Anfänge durch Charles Marie Gros

Begründer der Senologie war der Franzose Charles Marie Gros, der in Straßburg lebte.

1972 gründete er die Senologic International Society abgekürzt "SIS". Die erste Sitzung dieses Kongresses fand 1980 in Hamburg statt und führte Chirurgen, Gynäkologen, Pathologen, Internisten, Radiologen und Radioonkologen und plastische Chirurgen zusammen. Im Folgejahr wurde dann die >Deutsche Gesellschaft für Senologie gegründet, die sich seitdem jährlich versammelt und heute eine Mitgliederzahl von mehr als 1.900 Ärzten aufweist. Durch die Zusammenarbeit der Ärzte, die jeweils Experten auf ihrem Gebiet sind, werden regelmäßig neue Entdeckungen und verbesserte Heilungsmethoden entworfen und anschließend auf ihre Wirksamkeit hin getestet.